Laurel & Hardy Museum in Solingen

Stan Laurel und Oliver Hardy stellten das wohl bekannteste Komikerduo aller Zeiten, Dick und Doof, dar. Große Fans der beiden beliebten amerikanischen Slapstick-Stars ist das Ehepaar Wolfgang und Vera Günther aus Solingen. Diese begannen bereits in den 1990er Jahren Exponate rund um Stan Laurel und Oliver Hardy zu sammeln. Schon früh begann das Paar diese Sammlung in einer dafür angemieteten Wohnung in der Solinger Bismarckstraße auszustellen. Anfang 2001 musste die Ausstellung dann kurzfristig unterbrochen werden, da die Räumlichkeiten des Museum nichts mehr gemietet werden konnten. Die Stadt Solingen half, die Ausstellung wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und organisierte im Denkmalgeschützten Fabrikgebäude Walder-Kotten Räumlichkeiten, in denen das Laurel and Hardy Museum heute zu finden ist.

Laurel Hardy Museum Solingen

Mit viel Liebe zum Detail hat das Ehepaar Günther hier eine Ausstellung rund um die weltberühmten Komiker hier in Solingen geschaffen, die nicht nur Filmfans zu begeistern weiß. Zwischen Filmplakaten, Figuren und auch privaten Fotos und Dokumenten der beiden Schauspieler kann der Besucher ebenfalls die legendären Filme der gefeierten Slapstick-Stars bewundern. Hier spürt man, dass die Leidenschaft zum Sammeln und die Liebe für diese Ära die Seele des Museums ausmachen. Der Museumsinhaber, Wolfgang Günther, der diese einzigartige Sammlung privater Stücke und einem Stück Filmgeschichte möglich macht, steht auch heute noch in Verbindung mit den Nachfahren der amerikanischen Superstars. Für die Solinger Besucher behält das Ehepaar immer wieder die ein oder andere interessante Anekdote aus dem Leben Hardys und Laurels bereit. Wer wusste denn schon vorher, dass die Filme der frühen Comedystars nicht nachsynchronisiert wurden, sondern dass Stan Laurel und Oliver Hardy die Filme für den weltweiten Markt selbst mehrfach, in unterschiedlichen Sprachen aufnehmen mussten. Somit gibt es in dem Solinger Filmmuseum auch Szenen zu sehen, in denen der Brite Stan Laurel und der Amerikaner Oliver Hardy deutsch sprechen. Auf dem Rückweg vom Museum können Sie in unserer Zahnarztpraxis in Solingen gleich Ihren jährlichen Zahnarztbesuch abhaken (hier).

Mit mehr als 300 Filmen, einer Schallplatte und schriftlichen Werken ist das Duo eines der fleißigsten Duos der Welt anzusehen. Kein Wunder also, dass die Ausstellung im Solinger Walder-Kotten zahlreiche Exponate aus der goldenen Ära des Films vorstellen möchte. Filmfans, Freunde einer fast vergessenen Zeit, Comedyfans und Liebhaber dieser Epoche werden in diesem Museum aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Große und Kleine Fans können hier hautnah den Glanz der beliebten Komiker erleben, nie zuvor gesehene Szenen bestaunen und ganz private und seltene Exponate, wie einen von Stan Laurel ausgestellten Scheck, oder ganz private Fotos aus dem Leben der Komiker, finden Sie hier in Solingen. Nur hier können Besucher original Kinofilme der berühmten Stars ansehen. Das Museum in der Locher Straße 17 ist an jedem letzten Wochenende im Monat für kleine und große Besucher zugänglich. Das Ehepaar, dass seine außergewöhnliche Sammlung an Exponaten der Öffentlichkeit zugänglich macht, versteht sein Museum in Solingen als einen Ort für Filmfans und Liebhaber der Slapstick. Daher wird für den Besuch der Ausstellung kein Eintritt erhoben, es wird lediglich um eine Spende gebeten.

Tipp: wenn die Sonne scheint, gibt es keinen besseren Platz, als den Botanischen Garten in Solingen, um den Tag ausklingen zu lassen.

Das Museum in Solingen ist einzigartig in Deutschland. Es gibt weltweit nur zwei weitere Museen, die sich Stan Laurel und Oliver Hardy widmen. Eins befindet sich im britischen Ulverston, dem Geburtsort Stan Laurels, die zweite Ausstellung ist an Oliver Hardys Geburtsort, in Harlem/Georgia zu finden. Auch wer sich für die Filmtechnik der 30er und 40er Jahre interessiert, wird hier auf seine Kosten kommen.